Das Programm

Böhmen-Prag-Classics

zauberhaftes Tschechien mit dem Oldtimer

Sonntag 24. Juni 2018:

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen Ihrer individuellen Anreise nach Marienbad, nur kurz hinter der bayerischen Grenze, wo wir Sie ab 15:00 Uhr (!) im exclusiven  Hotel Esplanade  erwarten, einem stilvollen und historischen Hotel der 5-Sterne-Kategorie.

Nach der Aushändigung Ihrer Veranstaltungsunterlagen und dem Bezug Ihres Zimmers/Juniorsuite lädt die wunderschöne Terrasse des Hotels zum Kaffeetrinken ein oder Sie entspannen sich von der Anreise im Spa- und Wellnessbereich des Hotels, der auch eine sehr gute medizinische Massageabteilung, sowie ein Schwimmbad beherbergt.

Nach der Entspannung des Nachmittags begrüßen wir dann am Abend nochmals alle Teilnehmer gemeinsam auf der prächtigen Kolonaden-Terrasse mit Blick in den schönen Garten zu einem ersten Kennenlernen oder herzlichen Wiedersehen.

Das Küchenteam verwöhnt Sie nach einem Aperitif mit einem hervorragenden 3-Gänge-Menü, bevor der gemütliche Abend dann an der Bar des Hotels noch individuell ausklingen kann.

Montag, 25. Juni 2018:

Nach einem fabelhaften Frühstücksbuffet wartet heute der erste „Ausflugstag“ auf Sie.

Ihr Bordbuch wird Sie dabei auf kleinste, romantische Straßen durch die Ausläufer des Böhmerwaldes in das bezaubernde Karlsbad führen. Mit einer speziellen Sondererlaubnis gelangen Sie mit Ihrem Oldtimer exclusiv durch das von schmucken Jugendstil-Villen dominierte und ansonsten vom Verkehr abgeriegelten Kurviertel, zum mondänen Hotel Savoy, wo wir die Oldtimer gleichermaßen dekorativ und sicher parken werden. Hier wartet schon unsere Stadtführerin auf uns. In einem 10-minütigen, gemütlichen Spaziergang, gelangen wir durch das malerische Kurviertel in die historische Altstadt.

„Karlsbad ist ein Brillant in einer Smaragdfassung“ – so beschrieb einst Alexander von Humboldt die Stadt mit seiner verschwenderischen Pracht an Bauten aus der Belle Époque, umgeben von grünen, waldreichen Höhen, inmitten des romantischen Tepla-Tales. Lassen Sie sich verzaubern von der Aura dieser charmanten Stadt, ihrer wechselvollen Tradition und den Geschichten von prominenten Kurgästen aus aller Welt. Karlsbad knüpft heute wieder an seine glanzvollsten Zeiten an und ist bereits wieder eine bevorzugte Adresse von erholungssuchenden Stars und Sternchen, altem Adel und der Schönen und Reichen.

Auf unserem Rundgang durch Karlsbad besuchen wir auch das Jan-Becher-Museum. Die dem „Becherovka“, bzw. Karlsbader Becher-Bitter, dem wohl berühmtesten aller tschechischen Kräuterliköre gewidmete Ausstellung, ist mitten im historischen Kern von Karlsbad zu finden. Auf dem Besichtigungsrundgang durch die ursprünglichen Produktionskeller erfahren Sie viel Interessantes über die Geschichte des Becher-Bitters – dem Becherovka, über seine Herstellung und Lagerung. Sie werden historische, mit dem berühmten Kräuterlikör verbundene Gegenstände und auch einen kurzen Film sehen. Selbstverständlich werden wir auch den Becherovka und anderer Getränke aus dem Portfolio des Unternehmens degustieren. Im Museumsshop können Sie dann den Becher-Bitter und weitere Produkte auch kaufen – in allen Größen und Formen.

Beeindruckt von den zahlreichen schönen Eindrücken, schlendern wir wieder zurück in das prachtvolle Kurzentrum zum Grandhotel Savoy, auf dessen wunderbaren Panorama-Terrasse Sie ein fabelhaftes Lunch-Buffet vom Feinsten einnehmen werden.

Am Nachmittag wird Sie Ihr Bordbuch in westliche Richtung über kleine Nebenstraßen zum Gut Bernard führen. Das neu hergerichtete Gut ist das Zentrum traditionellen Handwerks in Königswerth – hier gibt es eine Werkstatt für Keramik, eine Glaserei, Werkstätten für Design und Duftkerzen. Während einer individuellen Besichtigung können Sie zudem auch eine Landwirtschaftsausstellung, historische Wagen und bewegliche Modelle im Handwerksmuseum bestaunen. Das Restaurant mit seiner Terrasse lädt danach noch zu einem individuellen Kaffeestopp ein.

Auf dem Rückweg nach Marienbad wird Sie Ihr Bordbuch wieder durch wildromantische Wälder, vorbei an kleinen Flüssen, durch Täler und Auen führen, bevor Sie wieder das Hotel Esplanade erreichen werden.

Am Abend erwartet Sie im eleganten Restaurant wieder ein exzellentes 3-Gang-Menü, bevor im Anschluss die gemütliche Bar noch für den einen oder anderen Schlummertrunk wartet.

Dienstag, 26. Juni 2018 2017:

Nach einer geruhsamen Nacht und einem exzellenten Frühstück, starten wir heute zum ersten „Reisetag“ in Richtung Prag.

Auch heute geht es zunächst wieder über kleine Nebenstraßen, welche Sie durch sympathische  böhmische Ortschaften führen werden, bevor Sie am frühen Vormittag in Pilsen eintreffen werden. Kein Ort der Welt ist wohl so berühmt für seine Braukunst wie diese Stadt in Böhmen. Keine Frage also, dass wir auch die älteste Brauerei, welche nach Pilsener Brauart seine Biere herstellt, besuchen werden. Das Bier von Pilsner Urquell steht wie kein anderes für erstklassige Qualität. Seinen besonderen Geschmack verdankt es in erster Linie dem Zatecer Hopfen aus Nordböhmen, dem angeblich besten Hopfen der Welt.

Der Rundgang durch die Brauerei ist mit so vielen Highlights gespickt, dass hier selbst die anspruchsvollsten Besucher auf ihre Kosten kommen. Geschichtsinteressierte werden ein Brauereimodell vom Ende des 19. Jahrhunderts, ein Sudhaus aus den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts oder die historischen Keller bewundern können, wo bis heute im traditionellen Verfahren wie zu Zeiten des ersten Braumeisters Pilsner Urquell Bier gebraut wird. Sie möchten vor allem wissen, WIE das Pilsner Urquell Bier gebraut wird? Es wird Ihnen das einzigartige Brauverfahren von Pilsner Urquell erklärt, wie es bereits im Jahre 1842 von Josef Groll, einem Bayern, eingeführt wurde. Sie sehen die neue Abfüllanlage, die bis zu 120.000 Flaschen pro Stunde befüllen kann, sowie „das Herz der Brauerei“ – das moderne Sudhaus aus dem Jahr 2004. Selbstverständlich erfolgt anschließend eine Verkostung des „flüssigen Goldes“.

Mit den vielen und interessanten Eindrücken dieser Führung machen Sie sich danach auf den Weg zur heutigen Mittagspause. Diese haben wir für Sie in der Taverne des Schlosses Zbiroh arrangiert. Genießen Sie die typisch böhmische Küche in rustikalem Ambiente und dazu natürlich mit einem Glas Pilsener Bier.

Auf der letzten Etappe dieses Tages durchfahren Sie noch einmal viele kleine Ortschaften, kommen an Feldern und Auen vorbei, bevor Sie den Stadtrand der stolze Stadt Prag und damit auch Ihr Domizil für die nächsten zwei Übernachtungen, das Hotel Chateau St. Havel, erreichen werden – ruhig an einem Park gelegen.

Eventuell möchten Sie nach Ihrer Ankunft noch den Wellness-Bereich mit Saunen und Whirlpools besuchen, bevor der ereignisreiche Tag mit einem schönen 3-Gang-Menü im Restaurant des Hotels den Abschluss findet.

Mittwoch, 27. Juni 2018:

Heute, am „Oldtimer-freien Tag“, wird Sie Prag ganz und gar in seinen Bann ziehen. Nach dem opulenten Frühstück wird uns zunächst ein gecharterter Bus vom Hotel abholen, um uns direkt in die Altstadt zu chauffieren.

Dort werden wir von einer Fremdenführerin erwartet, welche mit uns durch die Gassen und über die wunderschönen Plätze schlendern wird. Dabei werden Sie so bedeutende Sehenswürdigkeiten entdecken wie das alte jüdische Viertel, die berühmte Karlsbrücke, den Wenzelsplatz, das Altstädter Rathaus mit seiner berühmten astronomischen Uhr, den Veitsdom und vieles mehr. In interessanten Erzählungen wird Ihnen die Stadtführerin die Geschichte dieser „Goldenen Stadt der hundert Türme“ näher bringen. Sie werden fasziniert sein von dieser alten böhmischen Metropole an der Moldau.

Keine Frage, dass Sie sich nach diesem Stadtrundgang eine Mittagspause gebührend verdient. Im bezaubernden Restaurant Bellevue, direkt in der Nähe der Karlsbrücke werden Sie ein gehobenes 2-Gang-Menü zur Stärkung einnehmen.

Nach dem Lunch haben Sie den weiteren Nachmittag zur freien Verfügung, wo Sie bspw. in den exclusiven Geschäften nach Herzenslust shoppen können oder eine der zahlreichen Galerien oder vielen anderen Sehenswürdigkeiten individuell erkunden können.

Am frühen Abend treffen wir uns dann wieder gemeinsam im Restaurant Kampa Park, auf der anderen Seite der Moldau gelegen, wo wir den Tag bei einem köstlichen 3-Gang-Menü, mit herrlichem Panorama-Blick auf die Altstadt, beenden werden, bevor uns der Bus wieder in unser Hotel chauffieren wird.

Donnerstag, 28. Juni 2018:

Nach dem fabelhaften Frühstück heißt es heute, Abschied von Prag zu nehmen. Der zweite und letzte „Fahrtag“ wird wieder viele beeindruckende Impressionen für Sie bereit halten.

Ihr Bordbuch wird Sie in westliche Richtung geleiten, wo Sie nach einer Stunde die Glasmanufaktur Rückl-Crystalerreichen werden.

In der Glashütte der Familiendynastie Rückl lernen Sie bei einer 45-minütigen Führung alle Phasen der Kristall-Glasherstellung kennen. Dazu gehört auch die Arbeit im Hüttenwerk, die Bemalung, Bearbeitung und das Schleifen des Glases. Dort gibt es auch eine kleine Cafeteria mit einer Terrasse und direkt auf dem Fabrikgelände ein Shop, in dem die Glaswaren verkauft werden.

Die Glashütte Rückl stellt übrigens die Trophäe für den größten tschechischen Filmpreis, den tschechischen Löwen, her. Der wird von der Filmakademie an die besten Filme und Schauspieler vergeben.

Bevor Sie die Mittagspause erreichen, haben wir für Sie wieder bezaubernde Strecken ausfindig gemacht. Wiederum auf kleinen romantischen Straßen führt Sie die Route durch dasNaturschutzgebiet Krivoklatsko mit seinen dichten Wäldern und kristallklaren Flüssen.

Mitten im Grünen gelegen, erwartet Sie dann das Restaurant des Golfresorts Darovansky für eine Lunch-Pause. Danach brechen wir auf zur letzten Etappe dieses Tages auf, welche uns zurück nach Marienbad führen wird. Bevor wir jedoch unser Domizil, das Hotel Esplanade, erreichen werden, wird Sie das Bordbuch direkt zum Kloster Tepla geleiten.

Das Kloster Tepla ist eine der bedeutendsten Anlagen ihrer Art in ganz Tschechien. Das Kloster wurde im 12. Jahrhundert gegründet und dienten den Prämonstratensern bis zum Ende des 2. Weltkrieges. Im Jahre 1950 wurde das Kloster, wie viele weitere Stifte und Klöster in der soz. Tschechoslowakei aufgelöst und diente 28 Jahre lang als Kaserne. 1958 wurden allein Kirche und Bibliothek der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Auch nach dem Weggang des Militärs verfielen die Gebäude weiter. Erst im Jahre 1990 erhielt der Prämonstratenser-Orden das durch jahrzehntelange Vernachlässigung schwer beschädigte Kloster zurück. Seither findet die schrittweise Rekonstruktion der gesamten Anlage statt.

Das bekannteste Bauwerk der Klosteranlage ist die in den Jahren 1193 – 1232 erbaute Kirche Mariä Verkündigung. Die Anlage umfasst darüber hinaus einen Barockkonvent, den gotischen Chorraum der Klosterkirche samt romanischer Kapelle, die einzigartige Klosterbibliothek – mit ihren 100 000 Bänden ist sie die die zweitgrößte historische Bibliothek in ganz Tschechien – sowie einen Park, einen Friedhof und ein Museum.

Hier bietet sich ein individueller Bummel durch die Anlage an. Im benachbarten Hotel können Sie ganz individuell noch einen Kaffee trinken, bevor Sie am späten Nachmittag Marienbad erreichen werden.

Am Abend erwartet Sie dann zum Abschluss dieser fulminanten Reise ein wahrer Gala-Abend.

Nach einem Aperitif auf der Terrasse sind Sie in den wunderschönen, festlich gedeckten Saal geladen, wo Sie begleitet von dezenter Live-Piano-Musik ein grandioses 4-Gang-Menü auf höchstem Niveau genießen werden.

Und wem das alles noch nicht genug ist, den lädt die gut sortierte Bar zum letzen Absacker ein.

Freitag, 29. Juni 2018:

Nach einem letzten Frühstück heißt es heute Abschied nehmen und in nur knapp 30 Minuten erreichen Sie wieder deutschen Boden und treten die Teilnehmer ihre Rückfahrt in alle Himmelsrichtungen an.

Das komplette Programm / Ausschreibung können Sie sich als PDF downloaden und ausdrucken, klicken Sie dazu hier: Ausschreibung Böhmen-Prag-Classics 2018

Reisepreis

Der Reisepreis beträgt für die Komplettveranstaltung vom 24.-29.06.2018

€ 1.490 pro Person im Doppelzimmer ( Einzelzimmer nur auf Anfrage nach Verfügbarkeit möglich)

 Leistungen:

•    3 Übernachtungen in großzügigen Doppelzimmern/Juniorsuiten (ca.35-49 qm !)
im 5-Sterne-Hotel „Esplanade“ in Marienbad incl. Frühstücksbuffet
•    2 Übernachtungen in Doppelzimmern im 4-Sterne-Hotel Chateau St. Havel in Prag
•    alle im Programm erwähnten Mittagessen (ohne Getränke)
•    alle im Programm erwähnten Zwischenstopps incl. Führungen
•    3-Gang Dinner-Menü von Sonntag – Dienstag im jeweiligen Hotel (ohne Getränke)
•    Ausflugstag in Prag (Mittwoch) mit Führung incl.Bustransfer und excl. Abendessen
•    4-Gang-Dinner-Menü zum Festabend am Donnerstag incl. Aperitif (ohne Getränke)
•    Roadbook, Fahrzeugplakette, Kartenmaterial
•    technischer Support durch begleitenden Abschleppwagen incl. 1 Ersatzoldtimer bei Totalausfall zur Rückfahrt ins Hotel
•    Gesamtorganisation und persönliche 24h-Betreuung vor Ort
•    Reisepreis-Sicherungsschein
(gesetzl.Vorgabe gem. § 651k BGB und für alle Veranstalter bindend)

Im Reisepreis nicht enthalten sind:

  • Jegliche Getränke zu den Mahlzeiten
  • Kosten für persönliche Extras im Hotel

Der Reisepreis bezieht sich auf Buchung/Abgabe an Privatpersonen und wird gem. §25 UStG entsprechend der Sonderregelung für Reiseveranstalter versteuert. Erfolgt die Buchung/Abrechnung über eine in Deutschland oder der EU ansässige Firma, wird auf den Reisepreis die dt. gesetzl. MwSt. aufgeschlagen und in der Rechnung gesondert ausgewiesen.

Das komplette Programm / Ausschreibung können Sie sich als PDF downloaden und ausdrucken, klicken Sie dazu hier: Ausschreibung Böhmen-Prag-Classics 2018